FANDOM


In Basketball gibt es viele verschiedene Arten, einen Basketball zu passen. Hier werden einige davon aufgelist und erklärt. Die bekanntesten und meistgenutzten Passarten sind wohl der Druckpass und der Bodenpass, weitere werden selten benutzt.


Offizielle Passarten

Druckpass

Druckpass
Der Druckpass ist die wohl einfachste und meist genutzte Passart in Basketball. Der Druckpass wird von Brusthöhe aus ausgeführt. Beide Hände sind dabei am Ball gespreizt und die Daumen zeigen zueinander. Der Ball wird nun mit dem Ausstrecken des Armes zu einem Mitspieler zugepasst. Die Handgelenke sind danach abgeklappt. Der größte Vorteil des Druckpasses ist es, dass der Ball sehr schnell fliegt und daher schwer zu stealen ist.

Bodenpass

Bodenpass
Der Bodenpass ist eine weitere Passart, die oft von Anfängern, aber auch von Profis benutzt wird. Der Bodenpass wird normalerweise von Hüfthöhe aus ausgeführt. Der Bodenpass ist eine der wenigen Passarten, die nur indirekt den Ball dem Mitspieler zupassen, das heißt der Ball wird nicht direkt zu dem Mitspieler gepasst, sondern berührt erst den Boden. Von dem Bodenpass gibt es zwei verschiedene Arten; einmal die einhändige Variante und einmal die zweihändige. Bei der zweihändigen Methode wird die selbe Technik wie bei einem Druckpass verwendet, wobei sie aus Hüfthöhe ausgeführt wird. Die einhändige Methode wird normalerweise dann benutzt, wenn man von einem gegner gedeckt wird. Da der Bodenpass nur indirekt einem Mitspieler zugepasst wird, kann man den Ball relativ leicht abfangen.

Überkopfpass

Überkopfpass
Der Überkopfpass ist eine Passart, die stark dem Fußball-Einwurf ähnelt. Wie der Name schon verrät, wird er über dem Kopf ausgeführt. Der Überkopfpass wird meist für ein präzises und hohes Zupassen innerhalb der Zone (also in Korbnähe) benutzt. Der Überkopfpass wird so ausgeführt: Beide Hände halten den Ball über dem Kopf. Die Finger sind dabei seitlich am Ball, lediglich die Daumen sind eher hinter dem Ball. Der Ball wird dann durch eine Bewegung des Unterarms und dem Abklappen des Handgelenks einem Mitspieler zugepasst.

Einhandpass

Baseballpass
Der Einhandpass, der auch „Baseballpass“ oder „Handballpass“ genannt wird, ist eine weitere Passart in Basketball, die hauptsächlich von Profis ausgeführt wird. Der Einhandpass wird meist dafür benutzt, einen Fastbreak einzuleiten, da er hauptsächlich dafür geeignet ist, einen Ball über weite Distanzen einem Mitspieler zuzuspielen. Da der Einhandpass relativ schwer auszuführen ist, wird er von Anfängern nur sehr selten ausgeführt. Die Bezeichnung „Baseballpass“ kommt daher, da man den Ball so wirft, als ob es ein Baseball wäre.

Inoffizielle Passarten

Behind-The-Back-Pass

Behind-The-Back-Pass
Der Behind-The-Back-Pass ist eine inoffizielle Passart in Basketball. Da der Behind-The-Back-Pass relativ schwer auszuführen ist, wird er nur selten von Anfängern und hauptsächlich von Profis benutzt. Wie der Name des Passes schon verrät, wird der Pass hinter dem Rücken ausgeführt. Der Behind-The-Back-Pass gilt als ein sensationeller Pass und wird daher auch als „Trick Shot“ bezeichnet. Der Behind-The-Back-Pass wird meist dafür eingesetzt, den Gegner zu verwirren. Obwohl der Behind-The-Back-Pass sehr beliebt bei Zuschauern und Basketballspielern ist, wird er eher selten ausgeführt.