FANDOM


Basketball ist eine Hallensportart, die im Jahre 1891 von dem kanadischen Arzt James Naismith entwickelt wurde. In Basketball versuchen zwei Mannschaften, den Spielball (genannt "Basketball") an einen in Höhe von 3,05 m hängenden Korb zu werfen. Dabei hat jede Mannschaft einen Korb, die jeweils gegenüber an den Enden des Spielfelds stehen. In Basketball zählt ein erfolgreicher Korbwurf innerhalb der Drei-Punkte-Linie zwei Punkte, hinter der Drei-Punkte-Linie drei. Ein erfolgreicher Freiwurf zählt einen Punkt. Gespielt wird Basketball normalerweise in vier Vierteln, die jeweils 10 Minuten Spielzeit beinhalten. Zwischen dem ersten und dem zweiten Viertel, sowie zwischen dem dritten und vierten Viertel sind zwei Minuten Pause. Zwischen dem zweiten und dritten Viertel, das heißt zur Halbzeit, sind 15 Minuten Pause.

Seit 1936 ist Basketball eine olympische Sportart. Heute ist Basketball weltweit bekannt, besonders in den USA. Laut FIBA spielen weltweit etwa 450 Millionen Menschen Basketball.

Ausrüstung

Spielball

→ Hauptartikel: Basketball (Ball)

Basketball

Typischer Basketball

In Basketball spielt man mit einem bestimmten Spielball, der, genau wie die Sportart, "Basketball" genannt wird. Zu Anfangszeiten wurde Basketball mit Paneel-Bällen gespielt, die man etwa mit aktuellen Volleybällen vergleichen kann.

Von 1894 bis in die 1940er Jahre wurden geschnürte Basketbälle bei Wettkämpfen und Spielen verwendet. Dabei wurde bereits die „typische“ Form der Linien des Basketballs zu erkennen.

Die meisten aktuellen Basketbälle sind aus Leder, Kunstleder oder anderen synthetischen Materialien. Billigere Bälle und Bälle, die für den Outdoor-Bereich geeignet sind, sind meist aus Gummi.

Der offizielle Spielball der NBA besteht aus reinem Leder und wird von der US-amerikanischen Firma Spalding seit 1983 hergestellt und benutzt. Der offizielle Spielball der BBL ist das sogenannte Modell "TF-100 Legacy", welches aus Kunstleder besteht und seit 2007 offiziell eingesetzt wird.

Seit 2006 wird bei der Basketballweltmeisterschaft der Herren der Molten GL7 als Spielball eingesetzt.

Spielregeln

→ Hauptartikel: Spielregeln

Sprungball

Jedes Spiel beginnt mit einem Sprungball, bei dem entschieden wird, welche Mannschaft am Anfang im Ballbesitz ist. Ein Schiedsrichter wirft dabei den Basketball am Mittelkreis gerade nach oben. Zwei gegnerische Spieler, die sich gegenüberstehen, versuchen nun beide durch einen Sprung nach oben, den Ball einem Mitspieler zuzupassen. Nach dem Sprungball geht das Spiel dann direkt weiter.

Bei der NBA und anderen Ligen wird der Sprungball allerdings auch in anderen Situationen eingesezt. Z.B. wenn unklar ist, wer genau Ballbesitz hat.

Zeitübertretungen

24-Sekunden-Uhr

Die 24-Sekunden-Uhr, die auch umgangssprachlich „Shotclock“ genannt wird, zeigt an, wie lange ein Angriff schon andauert, denn ein Angriff darf maximal 24 Sekunden anhalten. Bei jedem Korbwurfversuch oder Ballverlust wird die 24-Sekunden-Uhr neugestartet. Ein Ballverlust durch Übertretung der Außenlinie führt allerdings nicht zum Neustart der 24-Sekunden-Uhr. Sollte die 24-Sekunden-Zeit übertreten werden, ertönt ein lauter Ton und die andere, verteidigende Mannschaft kommt in Ballbesitz (wenn ein Ball in letzter Sekunde geworfen wurde, aber erst nach Ablauf der Zeit beim Korb ankommt, zählt das dennoch).

8-Sekunden-Regel

Kommt eine Mannschaft in Ballbesitz, so muss sie innerhalb von acht Sekunden den Ball in die gegnerische Hälfte (d.h. über die Mittellinie) bringen. Gelingt das der Mannschaft nicht, bekommt die gegnerische Mannschaft einen Einwurf von der Mittellinie.

5-Sekunden-Regel

Bei einem Einwurf darf der Spieler, der den Einwurf durchführt, den Ball nur fünf Sekunden festhalten, bis er den Einwurf durchführt. Gelingt das dem Spieler nicht, kommt die gegnerische Mannschaft in Ballbesitz durch einen Einwurf an der nächstgelegenen Auslinie.